Quickread: Buck Naked in Another World

Lesedauer: ~2 Minuten

Was habe ich mir hier nur angetan. Ich sollte nicht alles lesen was auf dem Markt erscheint.

Autor: Madoka Okutani
Illustrator: Mochiusa
Genre: Comedy, Ecchi, Romance, Fantasy
Quelle: Original
Bände: Bisher ein Band Übersetzt
Premiere: August 2019 (japanisch), April 2020 (englisch)

Story:
Most Embarrassing Reincarnation Ever!

Thirty-two-year-old college dropout Shuta Yoshida has no idea how he ended up in another world, let alone bound naked at the feet of the beautiful village chieftan. But as a resourceful serial freelancer who knows his way around manual labor, “Shooter” is ready to do whatever it takes to earn his place in this fantasy frontier town. Maybe he’ll even earn himself some clothes! A hilarious romp with a savvy leading man who’s just doing his best to cover his ass in a land of swords and sorcery.

Oh Mann, worauf habe ich mich hier nur eingelassen. Der Titel ist ja schon recht absurd und da hätten bei mir schon die Warnleuchten angehen müssen. Aber es gab ja auch schon ein paar gute Light Novels mit absurden Titeln. Vielleicht habe ich mich davon blenden lassen und habe hier flott voran mit dem Lesen angefangen. Ich hätte mich vielleicht vorher ein bisschen mehr mit der Light Novel beschäftigen sollen, dann wäre ich nicht an so eine absurde Zeitverschwendung geraten. Wie man am Titel eigentlich schon erkennen kann, ist die Handlung hier absolut Banane. Den gesamten ersten Band über schafft es unsere Nullnummer von einem Protagonisten auch nicht, irgendwie mal ordentlich bekleidet zu sein. Und wenn wir gerade bei dem Protagonisten sind: Shuta/Shooter kann man aber mal so richtig in der Pfeife rauchen. Also das Protagonisten nicht immer direkt die mächtigsten im Lande sein müssen, kann ich ja nachvollziehen, aber so ein Waschlappen, der alles mit sich machen lässt, bringt auch absolut keine Freude. Da versprüht ja ein überfahrenes Eichhörnchen mehr Lebensfreude als der Kandidat. Aber es gibt ja noch die Nebencharaktere! Die können doch sicherlich hier noch etwas retten, oder? Nein. Auch hier sucht man vergebens nach einem brauchbaren Charakter oder auch nur irgendeine Form von guter Unterhaltung. Aber dann ist da ja noch der Comedy-Aspekt! Der wird doch sicher etwas sein. Auch nicht. Der einzige Gag hier ist, dass Kleidung beim Protagonisten Mangelware ist. Und auf diesem "Witz" wird dann bis zum Exzess herumgeritten, sodass auch ja niemand ihn am Ende auch nur noch ansatzweise lustig finden kann. Inhaltlich nichts, Charakterlich nichts… gibt es hier überhaupt etwas, das mir gefallen hat? Leider nein. Den ersten Band zu lesen war einfach nur eine Qual und ich hätte es direkt nach dem ersten Kapitel sein lassen sollen. Aber ich hatte irgendwie die Hoffnung Buck Naked in Another World fängt sich noch… aber das war nichts.

Mehr Lesen

Quickread: Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou

Und weiter mit der nächsten Light Novel. Titel: Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou (Arifureta: From Commonplace to World's Strongest) A…… Weiterlesen