Quickread: Kaguya-sama wa Kokurasetai

Lesedauer: ~2 Minuten

Mit Kaguya-sama wa Kokurasetai: Tensai-tachi no Renai Zunousen haben wir hier einen Manga mit einem viel zu langen Namen.

Kaguya-sama wa Kokurasetai

Titel: Kaguya-sama wa Kokurasetai: Tensai-tachi no Renai Zunousen
Autor/Illustrator: Akasaka Aka
Genre: Comedy, Romance, School, Psychological, Seinen
Kapitel: bisher 16
Premiere: 19. Mai 2015

Story:
Kaguya Shinomiya and Miyuki Shirogane are the members of the incredibly prestigious Shuichi'in Academy's student council, asserting their positions as geniuses among geniuses. All the time they spend together has caused the two of them to develop feelings for each other, but their pride will not allow them to be the one to confess and become the submissive one in the relationship! Love is war, and their battle to make the other confess begins now!

So etwas konnte mir natürlich nur von Xeo empfohlen werden. Schon seit einiger Zeit lag der Titel eigentlich auf meiner Todo-Liste, die erste Seite hatte mich aber irgendwie immer ein bisschen abgeschreckt. Wenn ich mir vorher mal die Handlung durchgelesen hätte, hätte ich wohl schon eher mal zu dem Manga gegriffen. Nachdem ich mich dann aber doch mal auf Kaguya-sama wa Kokurasetai eingelassen hatte, konnte mich der Manga mit durchaus sympathischen Charakteren und einer netten Handlung überzeugen. Vor allem Kaguya selbst gefällt mir hier als Charakter recht gut. Miyuki hingegen... bei dem weiß ich nach 16 Kapiteln immernoch nicht, was ich mit ihm anfangen soll. Mal hat er ganz gute Momente und manchmal geht er mir einfach nur auf die Nerven. An sich ist Kaguya diejenige, die mir in diesem Manga auch am besten gefällt. Sie hat ein angenehmes Charakterdesign und insgesamt mag ich auch ihren Stil. Auch die Illustrationen insgesamt machen einen interessanten Eindruck. Zwar wirken die Seiten teilweise recht rau, fast so, als wenn sie es gerade aus dem Stadium einer Skizze heraus geschafft hätten, passen damit aber auch zum Stil des Manga und somit zum Wettkampf zwischen Kaguya und Miyuki. Leider klappt das mit der Comedy hier nicht immer so. Viele Witze kann man schon im voraus erahnen und teilweise kommt die Pointe auch nicht so gut herüber, wie sie könnte. Hier wird leider etwas das Potential des Manga verschenkt. Abschließend kann man sagen, dass Kaguya-sama wa Kokurasetai gute Unterhaltung für zwischendurch bietet, sich aber daraus wahrscheinlich nie was richtiges entwickeln wird. Auch wenn manche Witze einfach nicht zünden, ist der Unterhaltungswert doch unbestreitbar vorhanden.

Wertung:

Kaguya-sama wa Kokurasetai Wertung

Mehr Lesen

Manga Review: Ore ga Akuma de, Aitsu ga Yome de

Ein weiterer Manga, der mir vor einiger Zeit von Hyoukai Vorgeschlagen wurde, aber wieder direkt in Vergessenheit geraten ist. Diesen Frev…… Weiterlesen

Quickview: Mangaka-san to Assistant-san to

Published on April 08, 2014

Quickview: Eromanga Sensei

Published on April 09, 2017