Quickread: Overlord

Lesedauer: ~2 Minuten

Mit dem Titel Overlord haben wir hier eine weitere Light Novel, welche bereits eine Anime Adaption erhalten hat.

Titel: Overlord
Autor: Maruyama Kugane
Illustrator: so-bin
Genre: Action, Fantasy, Game, Magic, Supernatural
Volumes: 9 (Ongoing)
Premiere: 30. Juli 2012

Story:
The story begins when Yggdrasil, a popular online game is quietly shut down one day. However, the protagonist Momonga decides to not log out until the end. Momonga is then transformed into the image of a skeleton as "the most powerful wizard." The world continues to change, with non-player characters (NPCs) beginning to have personalities. Having no parents, friends, or place in society, this ordinary young man Momonga then strives to take over the new world the game has become.

Der Anime erfreute sich zu seiner Zeit doch erhöhter Beliebtheit und führte mich noch während er lief dazu ins Versuchen, die Light Novel zu lesen. In dem Sinne kann man eigentlich sagen, dass der Anime genau sein Ziel erreicht hat. Overlord hat mich als Anime damals fasziniert, weil der Protagonist sich nichts groß daraus gemacht hat, dass er nun in einer „Spielwelt“ fest steckt, sondern lieber die Grenzen dieser Welt ausgetestet hat. Im Anime verfolgt Ainz in erster Linie das Ziel Nazarick und seine NPCs zu schützen, dies mit mal mehr oder weniger brutalen Methoden. Während der Anime durchaus gut und amüsant gestaltet wurde, bietet die Light Novel hier doch deutlich mehr. Der Anime setzt die ersten 3 Light Novels um und während er das bei den ersten beiden noch relativ genau macht, wird die Umsetzung des 3. Band sehr schnell abgehandelt. Viele Details, teilweise aber größere Informationsbrocken, fallen hier einfach unter den Tisch.

Die Novel legt im Gegensatz zum Anime viel mehr Wert auf das World Building und vor allem auf die Gedankengänge von Ainz. Dadurch ergeben nicht nur manche Entscheidungen von ihm deutlich mehr Sinn, sondern man erfährt auch erheblich mehr über seinen Charakter und welche Ziele er verfolgt.

Während der Anime Ainz noch eher in der Rolle des Reagierenden zeigt, wird er mit Fortschreiten der Novel immer agierender und testet die Möglichkeiten der Welt aus. Damit wird die Handlung von Overlord auch immer dunkler und Ainz wird mehr zu einem Bösewicht. Seine Entscheidungen werden immer düsterer und er erschafft mit Momonga einen Helden, an den die Menschen glauben. Gerade in den letzten Bänden werden Ainz Handlungen immer fragwürdiger und es wirkt so, als wenn er nicht in einer fremden Welt gefangen wäre, sondern leider alle anderen in einer Welt mit ihm gefangen sind.

Gerade diese Entwicklung hebt Overlord von anderen Titeln dieses Genres ab und sorgte auch dafür, dass die Light Novel sich zu einer meiner Favoriten entwickelt hat. Die Light Novel gibt viel mehr her, als der Anime es jemals könnte.

Wertung:

Mehr Lesen

Quickread: Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou

Und weiter mit der nächsten Light Novel. Titel: Arifureta Shokugyou de Sekai Saikyou (Arifureta: From Commonplace to World's Strongest) A…… Weiterlesen