Quickview: Akame ga Kill!

Lesedauer: ~2 Minuten

Akame ga Kill! ist einer der Anime, auf die ich in dieser Season wohl am gespanntesten war.

Studio: White Fox
Genre: Action, Adventure, Fantasy
Episoden: 24
Premiere: 7. Juli 2014

Story:
Tatsumi ist ein junger Kämpfer aus einem unter Armut leidenden Dorf des Imperiums. Um sein Dorf finanziell zu unterstützen, macht er sich, mit dem Ziel der Armee beizutreten, auf den Weg zur Hauptstadt des Imperiums. Dort angekommen muss er jedoch schnell feststellen, dass die Hauptstadt kein so prachtvoller Ort ist wie in seiner Vorstellung.

Mit einem Tritt aus der überlaufenen Kaserne geschmissen und seiner Ersparnisse beraubt, droht Tatsumi seine erste Nacht in der Hauptstadt auf der Straße verbringen zu müssen. Zu seinem Glück wird er von dem wohlhabenden Mädchen Aria aufgelesen, die ihm einen Job als Leibwache anbietet und ihn über den korrupten Zustand des Imperiums aufklärt.

Wie schlimm es um das Imperium wirklich steht, sollte Tatsumi jedoch erst herausfinden, als Arias Familie in der Nacht darauf von der Attentäter- Gruppe Night Raid, in deren Reihe sich auch ein junges Mädchen namens Akame befindet, angegriffen wird. Schockiert von den Ereignissen, fasst Tatsumi den Entschluss, sich gegen das Böse innerhalb des Imperiums zu stellen.

Die Mangavorlage zu dem Anime habe ich schon vor einiger Zeit angefangen zu lesen und nun wollen wir mal sehen, wie gut sie das nun umsetzen. Wenn sie sich an die Vorlage halten, haben wir hier auf jeden Fall nur gutes zu erwarten.

Die erste Folge macht dann schon einmal vieles, nur nicht enttäuschen. Direkt positiv ist hier schon einmal anzumerken, dass es bei den blutigen Szenen keine Zensur gibt. Dadurch hat man nicht das Gefühl, dass immer irgendwo etwas fehlt. Die Episode ist von vorne bis hinten stimmig und hält sich auch an die Vorlage. Animiert ist mir Akame sogar noch sympathischer als im Manga eh schon. Apropos Animationen: Die gefallen mir hier auch recht gut. Dies ist allerdings kein Wunder, denn White Fox ist hier das Animationsstudio. Dass die mit Action Anime gut umgehen können, hat man schon bei Jormungand gesehen. Auch der Soundtrack von Akame ga Kill! sticht für mich hier gleich positiv hervor. Meine Erwartungen an den Anime wurden nicht enttäuscht.

Insgesamt liefert Akame ga Kill! bisher die beste erste Folge eines Anime in dieser Season ab. Wenn sie sich hier weiterhin gut an die Vorlage halten, kann man sich in dieser Season echt auf eine richtig gute Serie gefasst machen.

Wertung:

akame ga kill wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen

Manga Review: Denpa Kyoushi

Published on November 21, 2013

Quickview: Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai!

Published on October 06, 2013