Quickview: Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka?

Lesedauer: ~3 Minuten

Shuumatsu Nani Shitemasu ka? Isogashii desu ka? Sukutte Moratte Ii desu ka? oder zum Glück ganz kurz: SukaSuka , war bei mir erst einmal gar nicht so sehr auf dem Schirm.

Studio: Satelight
Genre: Sci-Fi, Drama, Romance, Fantasy
Episoden: ??
Premiere: 11. April 2017

Story:
Five hundred years have passed since the humans went extinct at the hands of the fearsome and mysterious 'Beasts.' The surviving races now make their homes up on floating islands in the sky, out of reach of all but the most mobile of Beasts.

Only a small group of young girls, the Leprechauns, can wield the ancient weapons needed to fend off invasions from these creatures. Into the girls' unstable and fleeting lives, where a call to certain death could come at any moment, enters an unlikely character: a young man who lost everything in his final battle five hundred years ago, the last living human awakened from a long, icy slumber.

Unable to fight any longer, Willem becomes the father that the girls never had, caring for and nurturing them even as he struggles to come to terms with his new life, in which he feels the pain of helplessly waiting for his loved ones to return home from battle that his 'Daughter' once felt for him so long ago. Together, Willem and the girls gradually come to understand what family means and what is truly worth protecting.

Ich hatte es erst einmal als eine generische Light Novel Adaption abgetan, die erste Episode sollte mich hier aber eines besseren belehren. Man kann sich auch mal irren. Über die Welt wird in der ersten Episode noch nicht viel verraten, außer das normale Menschen oder ähnliches, sofern sie denn noch existieren, recht ausgestoßen leben und in der Gesellschaft wohl nicht so erwünscht sind. Die Welt gefällt mir hier schon einmal gut und auch das Szenario macht so nun nicht den schlechtesten Eindruck. Was mich hier nun aber auch reizt ist die Tatsache, dass hier der Drama Anteil wohl doch etwas höher ausfallen soll und wohl im Verlauf des Anime nicht alles so glücklich verlaufen wird, wie es gerade noch aussieht. Die Szene am Anfang und nach dem Abspann liefert da wohl schon einmal einen kleinen Ausblick. Auch die Charaktere haben mir hier recht schnell gefallen. Willem und Chtholly hatten schon einmal eine gute Dynamik zwischen sich. Gute gefallen hat mir aber auch Nygglatho und die Kinder, welche die Folge gut aufgelockert haben. Was die Animationen angeht, so gab es hier ein schon ein paar Schnitzer an manchen Stellen. Andere Szenen wiederum sahen richtig gut aus, weswegen ich hier insgesamt recht zufrieden bin. Mit der ersten Episode habe ich dann auch eine weitere Serie in dieser Season für mich gefunden. Irgendwie gibt es diese Season wieder recht viele Fantasy-Anime, die mir gut gefallen.

Wertung für die erste Episode:

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen