Quickread: Log Horizon

Lesedauer: ~3 Minuten

Log Horizon sollte so auch schon Einigen ein Begriff sein. So hat die Light Novel bereits zwei Anime Adaptionen erhalten.

Titel: Log Horizon
Autor: Touno Mamare
Illustrator: Hara Kazuhiro
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Magic, Sci-Fi
Volumes: 7 bisher übersetzt
Premiere: 13. April 2010

Story:
Es ist schon einige Jahre her, dass er sich bei Elder Tale registriert hat. Doch als sich Shiroe endlich wieder dazu durchringen kann, sich anzumelden, muss er mit Schrecken feststellen, dass sich nicht nur sein Spiegelbild zu einem Halb-Alv verwandelt hat: Für ein Online RPG fühlt es sich alles viel zu real an. Zu allem Überfluss kann er sich auch nicht mehr ausloggen. Zusammen mit seinem alten Freund Naotsugu, ein Ritter, und Akatsuki, einer Assassinin, die er noch aus seiner aktiven Zockerzeit kennt, macht sich Shiroe auf die Suche nach jemanden, der dieses Problem lösen kann...

Die zweite Staffel war meines Erachtens nach eher schlecht als recht, aber heute soll der Fokus auf den Büchern und nicht auf dem Anime liegen. Log Horizon ist im Vergleich zu Maoyuu Maou Yuusha definitiv Touno Mamares besser geschriebenes Werk. Wobei ich hier nicht den Inhalt meine, sondern reinweg nur den Schreibstil. Die Novel ließt sich entspannenden und angenehm. Man merkt, dass hier doch recht viel Wert auf das World Buildung rund um Elder Tale gelegt wird. Ab und zu hat man in der Richtung aber auch das Gefühl, dass Mamare beim Schreiben abgeschweift ist und so verliert die eigentliche Handlung den Fokus und es dauert etwas, bis man wieder dahin zurückkehrt, wo man hergekommen ist. Angenehm ist auch, dass nicht nur Shiroe als Hauptcharakter die ganze Zeit behandelt wird, sondern man auch reichlich über die ganzen anderen Charaktere erfährt. Manchmal auch ein bisschen zu viel und ausführlich für meinen Geschmack. Die Action in Log Horizon lässt immer ein bisschen auf sich warten. Wenn es dann aber endlich zu mehr Aufregung kommt, kann man sich aber auch auf was Großes gefasst machen.

Während vor allem die zweite Staffel des Log Horizon Anime einen recht konfusen Aufbau hatte (Studio Deen... wtf...), gibt es in der Novel einen durchgängigen Handlungsfaden. Allerdings ist die Handlung auch hier nicht gerade selten vorhersehbar. Mehrmals bleibt die große Überraschung leider aus. Dies wird aber wieder durch die guten Charaktere und das interessante Setting wett gemacht. Leider ist man gerade dem Setting irgendwann überdrüssig, da hier nichts wirklich neues hinzukommt und mit dem Fortschreiten der Novels das Setting immer ausgelutschter wird. Auch wird im Verlauf nicht mehr so viel Wert auf das World Building gelegt, was doch irgendwie Schade ist.

Was mir in Log Horizon, der Novel, sehr gut gefallen hat, ist, dass man einen deutlich tieferen Einblick in die Charaktere und deren Gedanken bekommt. Dadurch bekommt man hier im Vergleich zum Anime noch wesentlich mehr die Charakterentwicklung zu spüren. Weiterhin kann man so auch die meisten Entscheidungen der Charaktere nachvollziehen.

Insgesamt fängt Log Horizon ziemlich stark an und hat einen interessanten Ansatz an das "Gefangen im Videospiel" - Setting. Im Laufe der Handlung kann Mamare dieses Level allerdings nicht halten und vieles bleibt auf der Strecke. Leider auch die liebevollen Details beim Setting und auch bei den Charakteren.

Wertung:

log horizon wertung

Mehr Lesen

Quickread: Why Shouldn't a Detestable Demon Lord Fall in Love

Hmm… das habe ich irgendwie schon in besser gelesen. Guter Versuch, wird aber schnell langweilig. Autor: Nekomata Nuko Illustrator: teffi…… Weiterlesen

Quickread: Tensei shitara Slime Datta Ken

Published on December 28, 2017