Quickread: Plunderer

Lesedauer: ~1 Minute

Mit Plunderer haben wir hier einen weiteren Manga vor uns, der mir mal vor einiger Zeit empfohlen wurde.

Titel: Plunderer
Autor: Minazuki Suu
Illustrator: Minazuki Suu
Genre: Action, Fantasy, Shounen
Chapter: bisher 14
Premiere: 26. Dezember 2014

Story:
It's the year 305 of the Alcian calendar, and the world is currently entirely controlled by "numbers." Every human born is branded with a "Count." This Count can be anything; the amount of kilometers walked, or the amount of people who have said your food is tasty. If your Count drops to 0, you will be sent into the Abyss. After Hina's mother's Count dropped to 0, her last request was for Hina to look for the Legendary Red Baron.

Die Kapitel erscheinen hier nur schleppend, was letztendlich auch dafür gesorgt hat, dass ich das Interesse an dem Manga verloren habe. Der Manga selbst kommt erst einmal mit einem recht interessanten Setting daher, welches dann aber doch sehr schnell in eine generische Shounen-Handlung umgewandelt wird. Hier gibt es dann zwar im Verlauf doch wieder ein, zwei interessante Storyelemente, die aber dann doch nicht reichen, um über die offensichtlichen Schwächen des Manga hinwegzutäuschen. Die Charaktere sind recht flach gehalten und bietet nun auch nichts innovatives. Hina fand ich als Charakter ganz sympathisch, sie allein reicht aber auch nicht aus, um hier jemanden bei Laune zu halten. Einzig allein die Action ist hier noch einer Erwähnung wert und bringt noch ein bisschen Lesespaß in den Manga. Mehr als durchschnittliche Popcorn- Unterhaltung sollte man aber bei Plunderer nicht erwarten.

Wertung:

Mehr Lesen

Quickview: Eromanga Sensei

Meine Erwartungen an Eromanga Sensei waren von beginn an schon nicht wirklich hoch und so überraschte es mich doch recht positiv, dass die e…… Weiterlesen