Quickread: Tensei shitara Slime Datta Ken

Lesedauer: ~2 Minuten

Ich habe die paar freien Tage mal dazu genutzt mich Hals über Kopf in einen Haufen Light Novels hinein zu stürzen. Neben jede Menge Serien, bei denen ich noch Bände aufzuholen hatte, habe ich auch ein paar neue Serien begonnen.

Titel: Tensei shitara Slime Datta Ken (That Time I Got Reincarnated as a Slime)
Autor: Fuse
Illustrator: Mitz Vah
Genre: Fantasy
Volumes: Biser 1 Band übersetzt
Premiere: 30. Mai 2014 (japanisch), 19. Dezember 2017 (englisch)

Story:
After being killed by a passing robber, a normal 37-year-old guy find himself reincarnated in another world as a blind slime with unique skills. With a new name "Rimuru Tempest" he got after meeting his new friend, the "catastrophe level" Storm Dragon Verudora, he starts his slime life in another world with his increasing number of minions.

Einer dieser neuen Titel ist That Time I got Reincarnated as a Slime , wo der erste Band diesen Monat auf englisch bei Yen Press erschien ist. Wie bei vielen Titeln die so in letzter Zeit erscheinen, handelt es sich hier wieder mal um eine Isekai Story; unser Held landet also aus irgend einem Grund in einer anderen Welt. Dieses Mal hat es den Protagonisten allerdings nicht so gut erwischt und er wird als Schleim, das wohl schwächste Monster, wiedergeboren. Trotz seiner neuen Form, wurde er aber mit ein paar Fähigkeiten gesegnet und hat zum Beispiel die Möglichkeit Fähigkeiten von gefressenen Monstern zu übernommen und sich sogar in deren Form zu verwandeln. Damit und noch ein paar kleinen Features, die ihm zum Start bereits mitgegeben wurden, ist Rimuru trotz seiner Existenz als Schleim doch recht mächtig.

Frischer Wind im Isekai-Genre bekommt man hier dadurch, dass man mal nicht auf der Seite der Menschen steht, sondern alles aus Sicht von Monstern sieht. Rimuru als Protagonist gefällt mir hier auch recht gut. Dadurch, dass er bei seinem unverhofften Tod im normalen Leben schon etwas älter war, ist er auch als Schleim deutlich reifer als so manch anderer Protagonist und geht seinen eigenen Weg. Wirklich Ambitionen hat er zwar nicht und lässt sich so ein bisschen auf den Ereignissen dahin treiben, dafür ist er aber auch kein Protagonist, der nun die Rettung der Welt auf dem Plan hat oder sonst sich irgendwie dazu gezwungen fühlt irgendwelche Heldentaten vollbringen zu müssen.

That Time I got Reincarnated as a Slime ist sowohl vom Setting, als auch vom Protagonisten her mal etwas anderes und wurde durchaus interessant gestaltet. Hier und dort geht es natürlich nicht ganz ohne die Erfüllung mancher Klischees des Isekai-Genres. Der erste Band konnte aber mehr als überzeugen und die Serie wird weiter von mir verfolgt werden.

Wertung:

Mehr Lesen

Quickread: Infinite Dendrogram

Infinite Dendrogram ist ein weiterer Titel, in dem VR MMORPGS eine große Rolle spielen. Titel: Infinite Dendrogram Autor: Kaidou Sakon Il…… Weiterlesen