Quickread: 86: Eighty Six

Lesezeit: ~3 Minuten

Schon ein, zwei Tage nichts mehr geschrieben. Die Zeit ist rar und der Lesestoff in rauhen Mengen vorhanden... Irgendwie fallen meine Prioritäten dann immer Richtung Lesen.

Cover

Autor: Asato Asato
Illustrator: Shirabi
Genre: Drama, Sci-Fi
Quelle: Original
Bände: Bisher 5 Bände übersetzt
Premiere: 10. Feburar 2017 (japanisch), 26. März 2019 (englisch)

Story:
A War Without Casualties:

The Republic of San Magnolia has long been under attack from the neighboring Giadian Empire's army of unmanned drones known as the Legion. After years of painstaking research, the Republic finally developed autonomous drones of their own, turning the one-sided struggle into a war without casualties-or at least, that's what the government claims.

In truth, there is no such thing as a bloodless war. Beyond the fortified walls protecting the eighty-five Republic territories lies the "nonexistent" Eighty-Sixth Sector. The young men and women of this forsaken land are branded the Eighty-Six and, stripped of their humanity, pilot the "unmanned" weapons into battle...

86 ist eine dieser Light Novel, die bereits länger auf dem Markt sind und daher auch schon eine ganze Zeit auf meiner imaginären To-do-Liste steht. Nachdem ich ewig nicht dazu gekommen bin, den Titel mal zu lesen und immer mehr Bände davon auch erhältlich waren, habe ich es nun endlich geschafft. Der erste Band wurde erfolgreich überwunden und hier sind wir nun für einen kleinen Eindruck in 86. Die Novel geht definitiv andere Wege als alle anderen Titel, die ich sonst so lese. Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem Drama-Aspekt, bei dem sich recht grob auch an der deutschen Geschichte orientiert wurde: Alle Menschen, die nicht "rein" sind, wird ihre Menschlichkeit aberkannt. Sie landen in einem ausgegliederten Sektor der Stadt mehr oder weniger in Konzentrationslagern und müssen dort nicht nur um ihr Überleben kämpfen, sondern werden auch zum Wohl des Landes an vorderste Front geschickt. Dadurch, dass sie nicht mehr als menschlich gelten, gibt es so im Krieg ja auch keine menschlichen Verluste. Die Handlung ist hier aufgeteilt auf zwei Gesichtspunkte: Auf der einen Seite ein Bataillon der 86 an vorderster Front und auf der anderen ihre Vorgesetzte, der zum Glück dieser ganze Krieg und die Behandlung der 86 missfällt. Durch ihre Einstellung hat sie allerdings auch nicht die rosigsten Aussichten in ihrer Karriere. Drama erhält der Titel durch die Situation der 86, den Zusammenhalt der Kompanie und natürlich durch das Ableben von Charakteren. Da die meisten auch ein bisschen Backstory bekommen und auch durchaus wichtige Charaktere sterben können, fühlt sich hier nichts so wirklich in trockenen Tüchern an und man fürchtet tatsächlich um die Charaktere. Selbst der Protagonist scheint ab und zu gefühlt seine Plott-Armor zu Hause zu lassen. Die Handlung gefiel mir somit recht gut und auch an den Charakteren hab ich so nichts auszusetzen. Die Situation der Charaktere ist nun natürlich nicht gerade angenehm zu lesen, aber genau so soll es hier ja auch sein. Mit dem Design der "Drohnen" und gegnerischen Maschinen kann ich nicht wirklich etwas anfangen. Ich denke mal, die sind durchaus gut gelungen und weichen mal von den 08/15 humanoiden Mechas ab, aber ich beschäftige mich zu wenig mit dem Mecha-Genre um hier ein vernünftiges Urteil zu fällen. Sie passen zur Handlung und das reicht mir. Insgesamt war der erste Band ein ziemlich solider Einstieg in 86: Eighty Six und damit auch durchaus etwas, was ich empfehlen kann. Gerade für die Leute, die nicht immer eine simple Happy-Go-Lucky-Handlung haben wollen, sondern mal etwas härteren Tobak, sollte diese Light Novel doch recht interessant sein.

Wertung

Mehr Lesen

Quickread: The Great Cleric

Die englische Übersetzung dieser Light Novel ist schon ein paar mehr Tage auf dem Markt, aber ich habe mir mal wieder Zeit gelassen. Auto…… Weiterlesen