Quickread: The World's Strongest Rearguard: Labyrinth Country's Novice Seeker

Lesezeit: ~3 Minuten

Der nächste Titel im Programm ist eine Light Novel, dessen Quickread ich ewig vor mir her geschoben habe. Ich glaube die liegt schon über zwei Jahre auf meiner To-do Liste ...

Cover

Autor: Toowa Akatsuki
Illustrator: Huuka Kazabana
Genre: Action, Adventure, Fantasy
Quelle: Original
Bände: ?
Premiere: 10. November 2017

Story:
Corporate slave Arihito Atobe's death in a freak bus accident marks the beginning of his new life as a kind of adventurer called a Seeker. Reborn into a fantasy world, he settles into a previously unknown job class called "rearguard," capable of providing his (all-female) party with critical attack, defense, and recovery support. And it comes with an added bonus: Simply being at the back of the party line increases his companions' fondness for him! Freed from the shackles of corporate life, Arihito is eager to start fresh as a newly minted Seeker!

Aber nur, weil ich das Quickread für die Novel lange vor mich her geschoben habe, soll dies nun nicht heißen, dass die Novel schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Sie gefällt mir sogar ausgesprochen gut.

Die Handlung ist auf den ersten Blick nun nicht wirklich etwas Neues: Isekai, mehr oder weniger Abenteuer-Leben, Schwerter, Magie und was sonst noch alles dazu gehört. Schon beim Lesen des ersten Bandes merkt man aber, dass hier mehr dahinter steckt. Arihito ist nicht der einzige Charakter, der in der Neuen Welt gelandet ist, und neben ihm gibt es noch einen ganzen Haufen anderer Charaktere, die dieses Schicksal ereilt hat. Ganz im Gegenteil: Der Ort ist mehr oder weniger ein Hotspot für wiedergeborene Seelen. Es behalten auch alle ihre Körper, Erfahrungen und so weiter und so fort. Es gibt also auch keinen Neuanfang oder irgendwelche tollen Fähigkeiten, die einem hier in die Wiege gelegt werden. Stattdessen darf man sich einmal für einen Job entscheiden und das war es dann. Was man daraus dann macht, ist den Charakteren selbst überlassen. Die Handlung baut immer weiter auf dieses Setting auf und schafft es auch immer wieder die Abenteuer von Arihito und Co. spannend zu verpacken.

Was für mich hier aber besonders heraussticht, sind die Charaktere. Arihito ist bereits etwas älter und verhält sich auch wie ein vernünftiger, erwachsener Charakter. Er trifft meistens wohlüberlegte Entscheidungen, kann vernünftig mit den anderen Gruppenmitgliedern umgehen und hat so auch das Vertrauen eben jeder zu recht gewonnen. Hier wird ihm nicht einfach irgendwas zugeschustert, sondern er verdient sich alles ordentlich. Obwohl die anderen Charaktere unterschiedliche Altersstufen haben, verhalten diese sich auch alle passend. Die jüngeren Mädchen sind mehr verspielt, die mit mehr Erfahrung sind sich der gefährlichen Lage meistens besser bewusst und insgesamt ist das Zusammenspiel der Charaktere sehr gut gelungen. Obwohl es hier einen großen Cast an weiblichen Charakteren gibt, wird kein Harem-Szenario erzwungen. Stattdessen fühlt sich die Situation zwischen den Charakteren sehr natürlich an.

Insgesamt gibt es kaum irgendetwas, was ich an dieser Novel auszusetzen habe. Daher kann ich den Titel nur empfehlen.

Wertung

Mehr Lesen

Quickread: The Strange Adventure of a Broke Mercenary

Es gibt sie doch noch: Die Fantasy Novels ohne Isekai. Selten, aber ab und zu kann man sie noch in freier Wildbahn finden. Ob sie dann aller…… Weiterlesen