Figuya.de – Ein Erfahrungsbericht

Lesedauer: ~4 Minuten

Dieser Beitrag erschien ursprünglich bei pantsu.de am 09.03.2015

Oder: Warum ich dort nichts mehr kaufen werde.

Vorwort: Für die, die Figuya nicht kennen: Bei Figuya handelt es sich um einen deutschen Händler für vorwiegend PVC Figuren aus Anime und Co, welcher auch einer der ersten Händler dafür in Deutschland war.

Eigentlich war ich von Beginn an ein Fan von Figuya und habe bisher auch immer gerne dort gekauft. Vor allem der Stand auf der Connichi war mir eigentlich immer recht sympathisch. Zwar können die Preise von Figuya nicht immer mit der Konkurrenz mithalten, dafür ist das Angebot aber recht groß und vielfältig. Das wird aber nun alles überschattet.

Im Mai letzten Jahres habe ich dort zwei Figuren vorbestellt und direkt bezahlt, welche kurz darauf auch erscheinen sollten. Während dies auch bei allen anderen Händlern der Fall war, wurde der Veröffentlichungstermin bei Figuya einfach immer weiter nach hinten verschoben. Eine Information darüber gab es an die Käufer so nicht. Darum musste man sich schon selber kümmern.

Irgendwann wurde es mir dann zu bunt, immer wieder auf der Website nachzusehen, während die Figuren weiterhin auf „Preorder“ standen. Mittlerweile wurde eine Figur auf „Order Stop“ gesetzt und im Text heißt es, dass noch ein paar davon ergattert werden konnten. Das dies aber definitiv nicht der Fall ist, ist klar, denn sonst hätte ich meine Figuren ja bekommen. Also habe ich mich mal an den Kontakt von Figuya gewendet.

Hier wurde mir versichert, dass die Figuren im Dezember kommen. Dies war natürlich auch nicht der Fall. Mittlerweile waren die Figuren aber auch schon bei allen anderen Händlern ausverkauft. Daher wollte ich die Hoffnung hier nicht aufgeben.

Im Dezember hatte ich dann natürlich auch noch kein Glück, die Figuren zu bekommen. Also fragte ich im Januar noch einmal nach. Eine der beiden Figuren soll nun definitiv im Februar kommen. Der Liefertermin der anderen Figur ist unbekannt. Vor allem bei der zweiten störte es mich immer mehr, da ich die Figur unbedingt haben wollte – schließlich handelte es sich dabei um eine Horo.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Auf gut Glück hatte ich mittlerweile auch noch einmal bei anderen Händlern geschaut, ob ich denn da vielleicht doch noch zufällig wenigsten die Horo finden kann. Da das leider weiterhin nicht der Fall war, blieb ich darauf angewiesen, dass Figuya vielleicht doch mal liefern würde.

Ende Februar riss dann der sprichwörtliche Geduldsfaden. Neun Monate nach dem eigentlichen Release-Termin der Figuren war von denen noch immer keine Spur. Zwischenzeitliche Nachfragen direkt über Twitter wurden komplett ignoriert. Also habe ich per E-Mail direkt um eine Stornierung und die Rückzahlung meines Geldes gebeten. Zu meinem Glück habe ich nämlich einen Händler gefunden, welcher beide Figuren noch vorrätig hatte. Zwar kommt nun noch Zoll dazu, aber wenigstens wurden die Figuren prompt versandt.

Auf meine Stornierung und Forderung der Rückzahlung wurde zwar reagiert, statt fand das ganze aber dann auch erst nach erneutem Nachfragen eine Woche später. Zwei Tage darauf war das Geld dann auch endlich wieder bei mir und ich war eine lange Figuya-Erfahrung reicher.

Zwar war ich bisher eigentlich zufrieden mit Figuya, dieses aber doch sehr negative Ereignis stellt das alles in den Schatten. Für einen Händler ist es einfach ein No-Go die Termine immer wieder zu verschieben ohne eine Information darüber rauszugeben. Immerhin sind die E-Mail Adressen von allen Käufern doch bekannt. Verschlimmert wird dies durch die Tatsache, dass Figuren nun einmal in limitierter Stückzahl produziert werden und meistens sehr schnell nicht mehr erhältlich sind. Wenn man darauf wartet, dass die Figuren bei Figuya erscheinen, hat man schon keine Chance mehr diese Figuren zur Not im Ausland zu erwerben.

Zwar war der E-Mail Verkehr immer höflich, an dort getroffene Aussagen wird sich aber anscheinend nicht gehalten. Wenn eine Rückzahlung einem für sofort versichert wird, muss dies auch passieren und nicht für eine Woche vergessen werden. Wenn man schon stark auf Social Media setzt und solche Dienste wie Twitter und Co. nutzt, sollte man hier auch auf Nachfragen reagieren und diese nicht einfach übergehen.

Meiner Meinung nach ist hier von Seiten Figuyas viel schief gelaufen und für mich wird es auch keine neue Bestellung bei diesem Händler geben. Dafür gibt es einfach zu viele Alternativen, welche immerhin auch liefern wenn man dort etwas bestellt oder bei Verzögerungen selbstständig die Kunden davon in Kenntnis setzen. Für mich ist das Thema nun auf jeden Fall gelaufen.

Mehr Lesen

Tschüss, Mozilla Firefox!

Dies wird nun ein Rant. Ich muss hier einfach einmal meinen Frust bezüglich des Browsers Firefox loswerden. Disclaimer: Ich bin einfach nur…… Weiterlesen

Lokalisierungen sind scheiße

Published on March 03, 2020

Es geht wieder los

Published on January 07, 2020