Quickview: Mahoutsukai Reimeiki

Lesezeit: ~2 Minuten

Ich habe so meine Zweifel an dem Anime.

Cover

Studio: Tezuka Productions
Genre: Action, Adventure, Comedy, Ecchi, Fantasy
Quelle: Light Novel
Episoden: 12
Premiere: 08. April 2022

Story:
I can’t remember. Who am I? What am I? Seville is a student at a magic academy who has no memories of anything from before he joined the school. Not understanding why he’s there, the time he spends at the academy feels hollow and empty. And since he doesn't know how to work hard, his grades are always the lowest in his year. Then, one day, the school headmaster, Albus, orders Seville to participate in a dangerous special training. "I want you to spread the use of magic in an area where they hold witch hunts." It has only been a few years since the war between the church and the witches came to an end—the world has not yet fully accepted witches and their magic. This is the dawn of the age of the witch. This is the story of how a young man, a boy who is no one special, and his companions, who all hold wounds in their hearts, set out and end up finding themselves.

Meine Zweifel liegen aktuell bei der Frage "Warum?". Warum wird dieser Anime produziert? Es handelt sich um eine Fortsetzung von Zero kara Hajimeru Mahou no Sho aus dem Jahre 2017. Der Anime hat damals gerade mal den Anfang der 11-bändigen Light Novel-Reihe umgesetzt. Und nun gibt es einen Anime, der nach den Ereignissen der Light Novel spielen. Es fehlt hier zwischen den beiden Serien nun also an die 10 Bände Handlung und Informationen. Daher ist mir nun nicht klar, warum man hier nun eine Animeadaption macht. Es kann sich meiner Meinung nach nur um Werbung für das Original Werk handeln. Dabei würden wohl Fans der Serie doch eher erst einmal die vorherigen Bände der Light Novel adaptiert sehen wollen, oder sehe ich das irgendwie falsch?

Mal von meinem Zweifeln der Sinnhaftigkeit der Animeadaption abgesehen, fand ich die erste Episode nun auch nicht so berauschend. Von den guten alten Charakteren sieht man gerade einmal ein paar Sekunden etwas. Der neue Protagonist taugt in der Wurst nichts. Für mich machte die Handlung nun auch nicht den Eindruck, als wenn sie komplett für sich alleine stehen kann. Es fehlt für den normalen Zuschauer das Hintergrundwissen aus der ersten Light Novel-Serie.

Optisch hingegen sah die erste Episode nun ganz okay aus, auch wenn es keine Begeisterungsstürme aus mir hervor lockt. Das Charakterdesign ist noch das, was mir hier eigentlich am besten gefällt.

Ich bin eigentlich immer für eine gute Fantasy-Serie zu haben, aber hier war sowohl der Einstieg eher nicht so pralle als auch der Protagonist mehr als unterwältigend. Anhand der ersten Episode würde ich daher die Serie nun nicht unbedingt empfehlen.

Wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen