Quickview: Saihate no Paladin

Lesezeit: ~2 Minuten

Hiervon habe ich schon viel Gutes gehört, aber mich nie wirklich mit dem Quellmaterial beschäftigt.

Cover

Studio: Children's Playground Entertainment
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Mystery, Psychological
Quelle: Light Novel
Episoden: ?
Premiere: 09. Oktober 2021

Story:
In the ruined city of the dead far from human civilization lives a single human child named Will. He is raised by three undead: Blood the heroic skeleton warrior, Mary the ladylike mummy priestess, and Gus the crotchety ghost wizard. The three of them teach the boy what they know and pour their love into him.

One day, the boy begins to wonder, "Who am I?" Will uncovers the mysteries of the undead hidden in this faraway land. He learns of the love and mercy of good gods, as well as the paranoia and madness of evil gods. And once he learns it all, the boy embarks on the path to becoming a Paladin.

Die erste Episode wirft dann auch erst einmal mehr Fragen auf, als beantwortet werden. Ganz am Rande bemerkt man, dass man sich hier thematisch in einem Isekai befindet, aber ansonsten scheint dieser Punkt (bisher) keine Rolle zu spielen. Somit wird es wohl eher ein guter Fantasy-Anime werden und sich hoffentlich von den meisten Klischees eines Isekai-Anime fernhalten.

Zu Will, dem Protagonisten, kann ich irgendwie noch nicht viel sagen. Auch wenn man nun schon eine ganze Episode mit ihm verbracht hat, hat man noch nicht wirklich viel über ihn und seine Persönlichkeit erfahren. Aber seine aktuellen Erziehungsberechtigten bekommen dafür auch deutlich mehr Screentime. Dadurch erfährt man auch ein bisschen etwas von denen und ein bisschen Lore der Welt in der sich nun Will befindet, aber auch hier bleiben viele Fragen noch offen.

Die Animationen haben mir gut gefallen. Es war bisher kein Effekt-Festival mit überragenden Animationen, aber der Stil passte auf jeden Fall zu den Charakterdesigns und dem Stil der Folge. Da mir das Animationsstudio so erst einmal nichts sagt, bin ich gespannt, wie sich die Animationen verhalten werden, wenn es dann doch mal ein bisschen mehr Action geben wird.

Auch wenn die erste Folge noch nicht viel verrät, merkt man doch, dass man hier nun keinen 08/15 Isekai-Anime vor sich hat, sondern etwas, was durchaus interessant werden kann. Daher bin ich auch gespannt, wie es hier weiter gehen wird und werde die Serie auch weiter verfolgen. Die erste Episode war nun nicht überragend, aber macht definitiv neugierig. Ich habe das Gefühl, dass hier mehr hinter der Serie steckt als die erste Episode vermuten lässt.

Wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen