Quickread: I Woke Up Piloting the Strongest Starship, so I Became a Space Mercenary

Lesezeit: ~3 Minuten

Und wieder einmal: Noch so viele ungelesene offizielle und inoffizielle Light Novel Releases und ich muss nun auch noch mit Web Novels anfangen….

Autor: Ryuuto
Genre: Action, Comedy, Drama, Mecha, Romance, Sci-Fi

Story:
When I woke up, I found myself inside a spaceship. I guess you guys think I’m talking nonsense here, but I also have absolutely no clue about what exactly happened to me. I was really close to completely losing it, but fortunately, I managed to notice that this place was really similar to the world featured in a game I was playing recently. Am I dreaming? Nope, it’s no dream. Maybe I actually got sent to a different world or something? But didn’t those things usually involve getting sent to a magical world with elves, dwarves, dragons and whatnot? In any case, I don’t know what caused this, but I guess I’ll just have to suck it up and live properly in this world from now on. It’ll be okay. I got my trusty spaceship so I can probably make some money. It’ll work out! It has to! This is the story of a man abruptly thrown into space along with his private spaceship. He runs around with it and saves damsels in distress along the way, flirts with said damsels, earns money as a merc-for-hire and uses his gaming knowledge to work his way into living freely and easily.

Ein großer Teil der ganzen Isekai-Geschichten spielen zurzeit ja in einer Fantasy-Welt mit mehr oder weniger Mittelalter-Setting. Zwar werden hier und dort noch ein paar moderne Ideen und/oder Magie mit eingestreut, vieles Endet aber beim üblichen Abenteurer/Held in einer Welt mit Monstern, Schwertern und Co. Hier wird allerdings mal ein anderer Weg gegangen. Unser Held landet klischeetypisch in einer Welt, welches einem ihm bekannten Videospiel ähnelt. Dieses spielt allerdings in einem futuristischen Setting im Weltall mit Raumschiffen, Raumstationen und Co. Ein guter Grund um Mal andere Wesen und Völker einzubringen. Auch wenn es hier dann auch nicht ganz ohne Elfen in der Form von Space-Elfen geht… Trotzdem bringt es aber mal ein bisschen frischen Wind in die ganze Angelegenheit. Die Kämpfe gegen Weltraum-Piraten sind interessant zu lesen, die Charaktere sympathisch und auch die Story weiß bisher zu gefallen. Die Web Novel lebt aber vorwiegend vom Protagonisten. Dieser hat sich recht schnell mit seiner Situation abgefunden und nutzt seine Fähigkeiten und sein Raumschiff natürlich zu seinem Vorteil. Sein Erfolg steigt ihm aber nicht zu Kopf und somit bleibt er trotzdem relativ normal. Ein kleiner Harem darf natürlich auch nicht fehlen, wobei er auch einer der Protagonisten ist, die diese Situation auch zu genießen wissen. Bisher ist die Handlung noch recht episodenhaft: Sind die Aufgaben in einem System abgeschlossen, wird weitergezogen. Der rote Faden ist bisher nur minimal vorhanden und zieht sich bisher sehr weit im Hintergrund durch die Story. Vielmehr ist der Protagonist eher auf seiner fortwährenden Suche nach einem kohlensäurehaltigen Getränk, am besten Cola. Insgesamt eine gut unterhaltende Web Novel mit netten Charakteren und einem etwas frischeren Setting, als man es von den üblichen Isekai-Handlungen gewohnt ist.

Mehr Lesen

Quickview: Kimi to Boku no Saigo no Senjou, Aruiwa Sekai ga Hajimaru Seisen

Und nun wieder ein Titel, bei dem ich wieder mit der Light Novel, welche die Grundlage bildet, vertraut bin. Studio: SILVER LINK. Genre: …… Weiterlesen