Quickview: 86: Eighty Six

Lesezeit: ~3 Minuten

Wenn sie sich hier auch nur so halb an die Light Novel Vorlage halten, kann das richtig gut werden. Und das sagt jemand, der normalerweise Mecha-Anime wie die Pest meidet.

Cover

Studio: A-1 Pictures
Genre: Drama, Sci-Fi
Quelle: Light Novel
Episoden: ?
Premiere: 11. April 2021

Story:
Called “Juggernaut,” these are the unmanned combat drones developed by the Republic of San Magnolia in answer to the attacks by the autonomous unmanned drones of the neighboring Empire of Giad, the “Legion”. But they’re only unmanned in name. In reality, they are piloted by the Eighty-sixers—those considered to be less than human and treated as mere tools.

Determined to achieve his own mysterious ends, Shin, the captain of Spearhead Squadron, which is comprised of Eighty-sixers, continues to fight a hopeless war on a battlefield where only death awaits him. As his battle rages on, Lena, an elite Republic soldier, arrives as his new Handler. Loathing the way the Republic uses the Eighty-sixers as cannon fodder and despises them for being “pigs in human skin,” she resolves instead to treat them as human beings.

A young man and Eighty-sixer who constantly faces death on the front lines, and a promising young woman of the military elite. Ordinarily, they would never have crossed paths, but now as a fierce war rages around them, they are looking towards the future...

Um es direkt vorwegzunehmen: Die erste Episode überzeugt auf ganzer Linie. Selbst trotz den Mechas. Das Pacing ist perfekt gelungen. Hier wird sich genau so viel Zeit genommen, wie die Story benötigt. Somit bekommen wir in der ersten Episode zwar vorwiegend Lenas Seite zu sehen, aber dies macht die Sprünge an die Front nur noch besser. Man bekommt hier auch schon einen kleinen Einblick, wie schlecht die Welt doch hinter der glänzenden Oberfläche ist. Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie der Krieg richtig vonstattengeht. Lena ist offensichtlich nicht so begeistert von der Situation, kann aber auch nichts dagegen machen. Mal vom Setting abgesehen, hat der Anime aber auch an anderen Stellen gut was zu bieten: Das Sounddesign ist sehr gut gelungen und mit einem Soundtrack von Sawano Hiroyuki werden in dem Aspekt wohl auch keine Wünsche offenblieben. Vor allem wenn mit großem Kaliber geschossen wird, klingt das schön wuchtig. A-1 Pictures hat sich mit den Animationen auch Mühe gegeben und gerade die Kampfszenen sahen in der Folge doch schon recht gut aus. Dabei hat man da bisher auch nur recht kurze Szenen gesehen. Daher bin ich gespannt auf eine größere Schlacht.

Alles in Allem gibt die erste Episode einem einen guten Eindruck der Handlung und von Lena. Die weiteren Charaktere brauchen noch ein bisschen mehr Screentime, aber anscheinend sollte man ihnen auch nicht zu viel Screentime geben... Die Sterblichkeitsrate scheint doch recht hoch zu sein. Ich bin aber auf jeden Fall schon einmal überzeugt.

Wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen