Quickview: Sekai Saikou no Ansatsusha, Isekai Kizoku ni Tensei suru

Lesezeit: ~2 Minuten

Argh, ich bin gerade mal so eben aus dem Urlaub zurück und schon geht die neue Anime-Season los. Ich muss noch Dinge aus der vergangenen Season nachholen und das Fazit dazu auch noch irgendwie zusammenschustern... Wenn das Hobby in Stress ausartet...

Aber nun zurück zum eigentlichen Thema: Die erste (neue) Serie von meiner Liste hat begonnen. Zeit da einen Blick rein zu werfen.

Cover

Studio: SILVER LINK., Studio Palette
Genre: Action, Adventure, Drama, Fantasy, Mystery, Romance
Quelle: Light Novel
Episoden: 12
Premiere: 06. Oktober 2021

Story:
The world's number one assassin has been reincarnated as the eldest son of a family of aristocrat assassins. In exchange for being reincarnated in another world, a goddess has imposed upon him one condition. "Kill the Hero who is prophesied to destroy the world."

This was to be the mission in his new life. The synergistic effect of the vast knowledge and experience he gained that made all manner of assassinations possible in the modern world, and the secret techniques and magic of the fantasy world's most powerful family of assassins turn him into the greatest assassin of all time.

Hier habe ich schon vor einiger Zeit mal einen Blick in die Light Novel und die Manga-Adaption geworfen. Zumindest das Quellmaterial war schon einmal okay. Natürlich haben wir wieder einiges aus dem Isekai-Klischee-Baukasten vor uns, aber auch genug Neues, um die Serie durchaus interessant zu gestalten. Allen voran sehe ich hier die Charaktere recht positiv. Wir haben hier eigentlich einen recht kompetenten Cast und kein Charakter fällt irgendwie negativ durch Dummheit oder irgendwelche schlechten Charaktereigenschaften auf. Auch untereinander harmonieren die Charaktere gut.

Aber kommen wir nun zu dem, was es denn auch in der ersten Folge zu sehen gibt: Nach einem kurzen Ausblick darauf, was uns noch in der Serie erwarten wird und welche Charaktere rund um Lugh alle dabei sein werden, geht es in der Zeit zurück. Hier gibt es dann zu sehen, wie er zuvor sein Leben gelebt und verloren hat. Die Animationen sehen dabei schon einmal gut aus und die beiden Studios haben gute Arbeit geleistet, dass Charakterdesign in Animationen umzuwandeln. Die Kampfszenen sahen ebenfalls gut aus. Optisch gutes Popkorn-Kino, welches man sich durchaus antun kann. Überraschend gut gefallen hat mir am Anfang auch direkt der Opening-Song. Normalerweise achte ich auch so etwas gar nicht, aber der ging irgendwie direkt ins Ohr.

Die erste Episode lieferte schon einmal einen guten Einblick darin, was uns in der Serie erwarten wird. Für mich sah es durchaus brauchbar aus. Ich werde die Serie weiter verfolgen und nur hoffen, dass sie es mit der Geschwindigkeit bei der Adaption nicht übertreiben.

Wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen