Quickview: Vivy: Fluorite Eye’s Song

Lesezeit: ~2 Minuten

Den Anime hatte ich gar nicht so richtig auf den Schirm und die erste Episode sogar verpasst. Aber gut, dass ich die noch nachgeholt habe.

Cover

Studio: Wit Studio
Genre: Action, Drama, Sci-Fi, Thriller
Quelle: Original
Episoden: 13
Premiere: 03. April 2021

Story:
An AI named Matsumoto appears before Vivy, the world’s first autonomous humanoid AI. Matsumoto’s mission is to rewrite history together with Vivy, in order to stop the war between AI and humans that will happen one century later.

Die Beschreibung der Story gibt nun nicht sonderlich viel her, aber sobald man sich auf die erste Episode eingelassen hat, kann man hier schlecht die Finger von lassen. Zum Glück wurden am Anfang auch direkt die ersten beiden Folgen veröffentlicht. Die braucht man allerdings auch, um richtig in die Story rein zu kommen. 100 Jahre in der Zukunft werden die Menschen von den AIs zerpflückt. Ob es nun die beste Idee ist, eine andere AI in die Vergangenheit zu schicken, um die Menschen zu retten, sei mal dahin gestellt. Diva/Vivy fällt es zumindest schwer, ihre Aufgabe zu akzeptieren. Matsumotu macht aber von Anfang an auch nicht gerade den besten Eindruck. Das Setting ist hier auf jeden Fall interessant und das es sich hierbei um einen Original-Anime handelt, macht es nur noch besser. Somit ist natürlich die Hoffnung groß, dass wir hier ein ordentliches Ende bekommen werden. Das Charakterdesign von Diva sieht recht gut aus, vor allem wenn durch Verletzungen auch mal ihre mechanischen Aspekte zu sehen sind. Mal davon abgesehen, sehen die Animationen durch Wit hier insgesamt ziemlich gut aus. Vor allem die Actionszenen haben doch einen positiven Eindruck hinterlassen. Am Rande werden hier aufgrund der AIs interessante ethische Fragen angesprochen und natürlich kommt auch das Problem mit den Zeitreisen und Veränderungen zum Tramen.

Dafür, dass ich eigentlich gar nicht geplant hatte, die Serie zu schauen, haben die ersten beiden Episoden doch einen echt positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Eine durchaus nette Überraschung für diese Season und eine Serie, die ich bisher eigentlich uneingeschränkt empfehlen würde.

Wertung

Mehr Lesen

Quickview: Kill la Kill

Neben Coppelion ist das wohl der Titel, auf den ich mich die Season am meisten gefreut habe. Studio: Trigger Genre: Action, School Episo…… Weiterlesen